Schule im Zelt – Friedensarbeit, die Perspektiven schafft

Vortrag des Vereins „Zeltschule e.V.“ im Rahmen des SI-Projektes „Nie wieder Krieg!“

Das Mitmach-Projekt „Nie wieder Krieg!“ von Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg stellt das Engagement für den Frieden in den Fokus. Im Rahmen des Projektes findet am Freitag, den 17. September ein Vortrag des Vereins „Zeltschule“ im Posthotel Johannesberg um 19:30 Uhr in Lauterbach statt.

„Zeltschule e.V.“ baut Schulen in Flüchtlingscamps im Libanon und in Syrien, wo hunderttausende syrischer Flüchtlingskinder am Existenzminimum in provisorischen Zeltstädten, ohne Zugang zu Bildung leben.

Zeltschule e.V. unterstützt die Kinder und ihre Familien, um gemeinsam eine sichere und selbstbestimmte Perspektive für ihre Zukunft zu schaffen. Die Bildung und Befähigung der Kinder, aber auch die ihrer Eltern schafft Perspektiven und ist aktive Friedensarbeit und Terrorismus-Prävention in einem. Darüber hinaus bietet Zeltschule e.V. Alphabetisierungskurse für Frauen, die in ihrer Heimat bisher keine Schulen besucht haben und so überhaupt erst einen Zugang zu schriftlicher Information und einer aktiven Teilnahme an der Gesellschaft erhalten.

„Zeltschule e.V:“ ist das Spendenziel der Projekt-Erlöse von „Nie wieder Krieg!“.

Wegen der aktuellen Corona-Auflagen ist die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Es wird daher empfohlen, sich unter https://t1p.de/zeltschule für den Vortrag anzumelden.

Der Eintritt ist frei, Spenden sind sehr willkommen.

Alle Informationen zum Projekt unter www.niewiederkrieg.net

„Nie wieder Krieg“ wird gefördert vom Bundesprogramm „Demokratie leben!“

»Nie wieder Krieg!«  -  Mitmach-Kunst-Aktion des Service-Clubs Soroptimist International Lauterbach-Vogelsberg e.V.

Hier gibt es Informationen zu unserem Club

 ® Alle Rechte vorbehalten