Vortrag – »Wenn die Hilfe abläuft«

4. September 2020 | 19.30 Uhr | Posthotel Johannesberg | Eintritt frei

Rojava zeichnete sich durch ein friedliches Zusammenleben von Menschen verschiedenster Religionszugehörigkeiten und Ethnien aus. Der Krieg und das Versagen internationaler Politik machen die Errungenschaften Rojavas zunichte. Die humanitäre Situation vor Ort ist dramatisch. Die UN -Resolution, die Hilfslieferungen regelte, ist ausgelaufen und eine neue Vereinbarung scheiterte kürzlich am Veto von Russland und China. Dadurch wird die Versorgungslage katastrophal. Hilfsorganisationen warnen vor einer Hungerkatastrophe. Hinzu kommt die anhaltende Corona-Pandemie. medico international unterstützt Partnerorganisationen vor Ort bei der Versorgung von Flüchtlingen und versucht, den Betrieb in Krankenhäusern und Flüchtlingscamps aufrecht zu erhalten. Anita Starosta, Historikerin und Mitarbeiterin von medico international, wird über die aktuelle Lage und deren Hintergründe berichten. Musikalisch wird der Abend von Mukdad Mohamed und Idris Ali Karro umrahmt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende für medico international wird gebeten.
Da wegen der aktuellen Pandemie-Auflagen nur
50 Plätze verfügbar sind, wird eine Voranmeldung empfohlen: praesidentin@si-club-lauterbach-vogelsberg.de
oder telefonisch 0157 55270504.

 

Bilder: medico international



Das Projekt wird unterstützt von:


»Nie wieder Krieg!«  -  Mitmach-Kunst-Aktion des Service-Clubs Soroptimist International Lauterbach-Vogelsberg e.V.

Hier gibt es Informationen zu unserem Club

 ® Alle Rechte vorbehalten