Die Blumen gehen – die Botschaft bleibt

Abbau der Blumenkästen am Friedenslöwen

Rund drei Wochen erblühte der Friedenslöwe im Rahmen des Projektes „Nie wieder Krieg!“ von Soroptimist International (SI) Lauterbach-Vogelsberg, umhüllt von 138 Blumenkästen voller Pflanzen, die an Kindergärten, Schulen, Pflegeheimen, in Kirchengemeinden und von Einzelpersonen herangezogen wurden.

Es war die dritte Verhüllung des Siegesdenkmals in Folge. Nach 300 Wollelementen in 2018 und 600 Ballons in 2019 hat SI in 2020 erneut ein Symbol des Friedens gestaltet, dessen Botschaft bleibt, auch wenn Wolle, Ballons und Blumen nicht mehr zu sehen sind. Das friedvolle Miteinander aller Beteiligten hat nicht nur schöne Bilder erschaffen, sondern auch die bleibende Botschaft, dass Krieg nur Vernichtung bringt und niemals eine Lösung ist.

Am Samstag, den 19. September zwischen 14 und 16 Uhr werden die Blumenkästen wieder abgebaut. Rund die Hälfte von ihnen ist bereits versprochen, die anderen werden abgegeben. Bitte beachten Sie hier die geltenden Pandemie-Verordnungen. Spenden für das Projekt sind jederzeit willkommen. Alle Informationen zum Projekt unter www.niewiederkrieg.net

Am gleichen Tag findet im Hohhaus-Garten von 12 bis 15 Uhr die interaktive Musik-Theater-Kunst-Installation „Vom Warten“ statt. Die Installation ist entstanden im Rahmen von Workshops und Aktionen zu den Themen „Wünsche und Utopien“, „Zeit und Raum“ und „Perspektiven und Zukunft“. Zu hören sein werden zudem musikalische Beiträge aus dem interkulturellen Projekt „Frauen machen Musik“.

 

Foto: Ruben König

»Nie wieder Krieg!«  -  Mitmach-Kunst-Aktion des Service-Clubs Soroptimist International Lauterbach-Vogelsberg e.V.

Hier gibt es Informationen zu unserem Club

 ® Alle Rechte vorbehalten